Termine

  1. Weihnachtsferien

    23. Dezember 2022 - 6. Januar 2023
  2. Informationsveranstaltung für Grundschüler:innen und Eltern

    12. Januar 2023 / 16:30 - 18:30
  3. Ausgabe der Zeugnisse, 1. Halbjahr

    20. Januar 2023

Ehemalige

Schon mehr als zehn Jahre ist es her!

Die ehemalige 10b traf sich am Freitag, 22.12.2017, vor Weihnachten unter dem Tannenbaum in der Aula, um wieder mit der ehemaligen Klassenlehrerin Birgit Reinken durch die Räume der Realschule im Kreuzviertel zu gehen. Vieles ist gleich – und vieles hat sich in den zehn Jahren verändert! Beim anschließenden Austausch im Grotes wurde aber deutlich: wir haben uns noch ganz gut wiedererkannt … (REI)

Neue Platane an der RiK dank alter Wurzeln…

… die der Entlassjahrgang 1966 immer noch zum Schulgelände an der Finkenstraße spürt. Eine Spende der Ehemaligen der Klasse 6c beim diesjährigen Klassentreffen nach 50 Jahren und das Anliegen des Pflanzenhofs Woltering, mehr Grün in die Stadt zu bringen, führte nun zur Ergänzung der Platanenreihe im Eingangsbereich der Realschule im Kreuzviertel. Die Schülervertretung und Konrektorin Andrea Temme freuten sich über die gelungene Aktion, die Peter Paul Gosing federführend mit seinen Klassenkameraden eingestielt hatte. Mitschüler Hans-Werner Seppmann überraschte mit einer kleinen Rede, in der er den Baum als Symbol freien Geistes schilderte und ihm gutes Gedeihen wünschte. (TEM)

10 Jahre und eine Jahreszeit später…

… traf sich am Samstag, 22. Oktober 2016 der Entlassjahrgang 2006 an der ehemaligen Wirkungsstätte. Während eines Schulrundgangs informierte Andrea Temme über bauliche und inhaltliche Veränderungen an der RiK. Die Plauder- und Kaffeerunde im Anschluss ergänzten dann die Klassenlehrer Werner Krick und Dagmar Kesting, die natürlich große Wiedersehensfreude auslösten. (TEM)

Wieder einmal …

… hielt die Abschlussklasse 6c am Samstag, 10. September 2016, das traditionell anstehende Klassentreffen ab – dieser Mal mit der erstaunlichen Jahreszahl 50 Jahre danach. Die Resonanz war wie immer groß, kamen doch von den ehemals 29 Absolventen immerhin 19 topfitte und bestens aufgelegte Ehemalige aus ganz Deutschland zusammen. In einer Gedenkminute wurde der leider schon 5 verstorbenen Mitschüler gedacht, bevor es zur alten Penne ging, die seinerzeit erst 2 Jahre vorher als Neubau bezogen wurde. Konrektorin Andrea Temme erläuterte die aktuelle Philosophie der in Münster sehr beliebten Realschule, deren erfolgreiches und nachhaltiges Management mit der Besonderheit eines bilingualen Zweiges als Alleinstellungsmerkmal bei der Schulform Realschule in der Stadt Münster. Sie lobte auch das architektonisch-räumliche Konzept des Schulgebäudes, das selbst nach 50 Jahren als pädagogisch sinnvoll zu bewerten ist. Dass man sich nach 50 Jahren immer noch trifft und das zahlreich und gerne , führten die Organisatoren Manni Hahn und Peter Gosing auf den starken Zusammenhalt im damaligen Klassenverband zurück , woran auch die damaligen Pädagogen wie Bobby Huhnd (Englisch) und Dieter Verhoeven (Sport) sehr großen Anteil hatten, wie Wilfried Bendler es in seiner Laudatio vortrug. Ein großes „Hallo“ gab es, als Werner Seppmann als Klassenlehrer Bobby Huhnd auftrat und launig die üblichen Tadel und Strafen verteilte – irgendwie als wär’s gestern gewesen. Ein „Gruppenbild mit Dame“ als Erinnerungsfoto im ehem. Klassenraum durfte für die Ehemaligen natürlich nicht fehlen, bevor das Wiedersehen im Nordstern fortgesetzt wurde.

50 Jahre später …

… und kein bisschen leise! Konrektorin Andrea Temme begrüßte am Samstagnachmittag, 19. März 2016,  eine muntere Runde ehemaliger Schüler im Innenhof der RiK, die an diesem Tag ihren Schulabschluss vor 50 Jahren feiern wollten. Dabei darf der Besuch der „Penne“ natürlich nicht fehlen, zumal zu diesem Jahrestag auch der ehemalige Sportlehrer Dieter Verhoeven sein Kommen zugesagt hatte. Nicht nur im Lehrerzimmer war zu spüren, dass seine Jungs ihm immer noch an den Lippen hingen und er von seiner damaligen Position als Lieblingslehrer auch nach 50 Jahren nichts eingebüßt hatte. Eine schöne Begegnung für alle Beteiligten, die ihren bleibenden Ausdruck in einer großzügigen Spende für eine Platane im Eingangsbereich der RiK finden wird. Vielen Dank dafür den ehemaligen „Jungs“! (TEM)

1974 – 2014: Eine Jungenklasse erinnert sich an die Zeit vor 40 Jahren und mehr

Obwohl man sich schon oft in den vergangenen Jahrzehnten getroffen hat, war es in diesem Jahr doch etwas Besonderes: „40 Jahre Abschluss“ hieß es am Samstag, 10. Mai 2014, im ehemaligen Klassenraum bei Kaffee und Kuchen. Franz Eschhaus hatte keine Mühen gescheut, diesen Tag für seine Mitschüler zu organisieren und die Jahre an der Realschule durch eine mit Details gespikten Rede für alle wieder in Erinnerung zu rufen. Ergänzt wurden die Anekdoten durch die anwesende Englischlehrerin Mechthild Knapp, die sich sehr freute, „ihre Jungs“ wiederzusehen. (TEM)

Winter 2011: Nach 40 Jahren ein Wiedersehen

Eine kleine, aber sehr erinnerungsstarke Gruppe des Entlassjahrgangs 1971 traf sich im November nach 40 Jahren Schulhofabstinenz in den Räumlichkeiten der damaligen Wichernrealschule und heutigen Realschule im Kreuzviertel. Die ehemaligen Schülerinnen und Schüler wurden von Konrektorin Andrea Temme begrüßt, durch das Gebäude geführt und über die aktuelle Entwicklung der RiK informiert. Highlight eines Ehemaligentreffens ist – was das Schulgelände betrifft – der Besuch des Klassenraums. „Doch, doch, er ist es, nur so farbenfroh war er nicht!” (TEM)

Sommer 2011: 20 Jahre später

Ralf Krurup schrieb der RiK: „Am 18.06. hatten wir ein 20-jähriges Realschulnachtreffen vom Abschlussjahrgang 91. Wir waren nicht ganz vollzählig, aber es war richtig schön, die ALTEN Gesichter mal alle wiederzusehen. Bis auf die Falten im Gesicht hat sich kaum etwas geändert.” Folgende Personen sind auf dem Foto zu sehen von links nach rechts, vorne: Alexandra Rathmer, Ralf Krurup, Birgit Raschke, Hakan Koyunlu; hinten: Sascha Teuber, Markus Bartsch, Nils Voß, Andrea Schneider, Christina Dacke, Natascha Czech, Christian Trenkel, Dirk Glanemann Unsere Klassenlehrerinnen waren Frau Watermann und Frau Annegret Peresse.

Entlassjahrgang 2000: BigEnd

Unter’m Ginkgobaum – an alter Wirkungsstätte – sahen sich fast auf den Tag genau nach 10 Jahren Schülerinnen und Schüler der Klasse 10c des „BigEnd”-Jahrgangs wieder. Bei einem Rundgang mit Andrea Temme konnten die Ehemaligen feststellen, dass ihre alte Schule im letzten Jahrzehnt eine erfreuliche Verjüngungskur erlebt hat. Nichtsdestotrotz schaffte es die vertraute Umgebung Erinnerungen und Anekdoten über dieses und jenen lebendig werden zu lassen.

Entlassjahrgang 1983 trifft sich nach 25 Jahren

1983

2008

   

Kontakt

Realschule im Kreuzviertel
Finkenstraße 76
48147 Münster

Fon: +49 251 384449-0
Fax: +49 251 384449-49
E-Mail: realschule-im-kreuzviertel@stadt-muenster.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
8:00 – 12:00 Uhr

Ansprechpartnerinnen

Andrea Temme
Schulleiterin

Petra Hendricks
Realschulkonrektorin

Katrin Uhlen
2. Realschulkonrektorin

Waltraut Blume
Schulsekretärin